In Reden, Theaterstücken, Rezitationen oder Lesungen, Filmen und Hörspielen kommen immer wieder Versatzstücke oder längere Passagen in lateinischer Sprache vor. >

Einsprechen

In Reden, Theaterstücken, Rezitationen oder Lesungen, Filmen und Hörspielen kommen immer wieder Versatzstücke oder längere Passagen in lateinischer Sprache vor.

In einem solchen Fall stellt sich spätestens bei den Proben die Frage: Wie werden diese ausgesprochen? Meistens findet sich im Team niemand, der diese Frage beantworten kann.

TransLat übt mit den Schauspielerinnen und Schauspielern oder Sprecherinnen und Sprechern präzise die korrekte Betonung und Aussprache ein. Die Aussprache wird jeweils entsprechend der Zeitepoche vermittelt, aus welcher der Text stammt, da diese sich durch die Jahrhunderte gewandelt hat.

Das Einüben kann auch telefonisch erfolgen.

In Reden stellen kürzere lateinische Zitate oft unsicheres Terrain dar. Falsches Aussprechen kann einer wohlplatzierten Sentenz die Wirkung rauben. Ein Anruf bei TransLat genügt, um sich zu vergewissern, dass ein Zitat richtig vorgetragen wird.